• Autor:Kaj Nissen
  • Regie, Bühne: Tadeusz Galia
  • Musik:Tobias Wendisch
  • Premiere: 28. April 2016
  • Foto:Wlodek Brühl

  • Belinda:Jutta Ziemke
  • Frank:Tadeusz Galia

Der Weg, den die beiden: Frank und Belinda durchleben, durchleiden und gemeinsam gehen, ist packend, eindringlich und macht nachdenklich.

Es ist, als würden zwei verschiedene Lieder gleichzeitig gesungen. Langsam hört man sich ein, begreift die Sehnsucht der Frau nach dem Mann, den sie liebt und kennt. Verstand, Gewohnheit, Vertrautheit, nichts hilft mehr. Es gilt anzunehmen, die alte Liebe kann erschossen werden. Aber ist sie nicht schon vorher tot? Und plötzlich löst sich der Knoten der Verzweiflung, es tut sich wie von selbst eine ganz neue Möglichkeit der Begegnung auf. Der Weg in noch ungeahnte Möglichkeiten ist befreiend und offen. Keine Beruhigungspille, sondern Hoffnung in das Neue, Unbekannte hinein.

Sie können hier Ihre Bestellung abgeben. Bestellen