>
  • Autor:Lionel Goldstein
  • Regie:Jutta Ziemke, Tadeusz Galia
  • Musik:Tobias Wendisch
  • Premiere:10. Oktober 2013
  • Bilder:Christina Dobirr

  • Es spielen:Martin Friederichs und Tadeusz Galia

Über fünfzig Jahre war Joseph Halpern mit seiner Frau Florence verheiratet und nichts deutete in der harmonischen Ehe darauf hin, dass seine Frau ein Verhältnis mit einem anderen Mann hatte. Aber „Verhältnis“ ist nicht das richtige Wort, vielmehr war es eine tiefe Freundschaft, die Flo Halpern mit Dennis Johnson verband. Mit dieser für ihn unfassbaren Wahrheit wird Joe Halpern ausgerechnet am Grab seiner verstorbenen Gattin konfrontiert. Dennis Johnson stellt sich ihm als ehemaliger Freund von Florence vor. Ein Geheimnis nach dem anderen kommt nun ans Tageslicht. Die beiden alten Männer fangen an, sich wie Jungen zu verhalten: Sie streiten miteinander, wer sie am besten kannte, sie sind eifersüchtig auf­ein­ander und erinnern sich an die wichtigsten Momente ihrer Jugend, die sie mit Florence verbracht haben. Sie beißen sich und kämpfen miteinander, sie kommen sich näher und werden schließlich so etwas wie Freunde: zwei Männer, die unterschiedlicher nicht sein können – der aufbrausende barsche Mr. Halpern und der distinguierte lyrische Buchhalter Johnson. „Halpern und Johnson“ ist ein Theaterstück über die Liebe. Es erzählt von der ersten Liebe, von unerwiderter bitterer Liebe, von unerfüllten Träumen und von der unerklärlichen Macht der Liebe. Das Stück ist eine nachdenkliche Meditation über Leben und Tod, Liebe und Freundschaft. Sie lässt uns nachdenken über unser eigenes Lieben und Leben und erinnert uns an die Un­berech­en­barkeit des Schicksals. Und – ja, tatsächlich – es ist eine Komödie. Es gibt so viele lustige Momente und witzige Dialoge. Viel­leicht ist es eine traurige Komödie, man lacht nicht bis zum Umfallen, aber sie ist doch so hell und zuversichtlich, dass der Zu­schauer sich selber gerne darin wiedererkennt. Ein wundervoller Theatertext über Liebe und Freundschaft und über zwei Charaktere, die man sofort ins Herz schließt.